Mesh
Looking Skyward
26.08.2016
Dependent

Die Briten haben uns schon mit einigen schönen Veröffentlichungen erfreut. Ende August erscheint nun im 7. Jahr bei Dependent Records ihr aktuelles Album „Looking Skyward“.

Nach „Automation>>Baby“ war es schwer dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen. Mesh schaffen es dennoch sich nicht neu erfinden zu müssen und trotzdem nicht stehen zu bleiben. Man könnte sagen es gibt keine Überraschungen und doch wird der Hörer überrascht. Soundtechnisch sind sich die beiden treu geblieben und haben eher an der Soundstruktur herum geschraubt.

Zu meinen Favoriten gehören auf jeden Fall „The traps we made“, „Kill your darlings“ und „When this world ends“. Und es befinden sich weitere Synthiepopperlen auf „Looking Skyward“.

Auch auf dem neuen Album präsentieren die Jungs aus Bristol eingängige Songs die ins Bein gehen und doch den typischen an Depeche Mode erinnernden Klang nicht vermissen lassen. Ein Reinhören ist für Liebhaber des Genres unumgänglich.