Echozone

,

Das Label ECHOZONE wurde im Jahr 2006 als Sublabel der Produktions- und Vermarktungsfirma

BOB-MEDIA GmbH & Co. KG gegründet. Nach den ersten Veröffentlichungen der Bands AKANOID und Dead Guitars (The Convent, 12 Drummers Drumming) aus den Jahren 2006/2007 begann das Label ab 2008 sein Portfolio and Künstlern und Bands im alternativen Bereich zwischen Electro-Pop, Indie, Wave-Rock, Gothic und Electro stetig auszubauen.

EchozoneMit mittlerweile über 80 Bands und mehr als 200 Veröffentlichungen konnte sich das Label in der alternativen Musikszene, aber auch darüber hinaus einen Namen machen und die Marke ECHOZONE etablieren. Zu den Veröffentlichungen der letzten Jahre gehören unter anderem THE MISSION, !distain, IKON, Wayne Hussey, Me.Man.Machine und Mob Research.

Zum grundlegenden Konzept des Labels gehören regelmässige, auch genreübergreifende, Veröffentlichungen im physischen und digitalen Bereich. In der Regel werden im Jahr zwischen 20 und 30 Album-CDs sowie zahlreiche EPs und DVDs veröffentlicht. Dabei wird viel Wert auf die langfristige Zusammenarbeit mit den Künstlern gelegt, sodass sich immer wieder etablierte Bands mit Newcomern im Rahmen eines Veröffentlichungszyklus zusammen finden.

Über die hausinterne BOB-MEDIA Vermarktungsabteilung sowie externen Agenturen (z.B. Die4Firma, Hardbeat) und etablierten Printpartnern (z.B. Zillo, Sonic Seducer, Legacy, Rocks, Gothic Magazin, Orkus) wird die Promotion im Print, Online, Radio und TV Bereich durchgeführt.

Die Produkte des Labels werden über unterschiedliche Vertriebe angeboten, um den unterschiedlichen Anforderungen der einzelnen Projekte gerecht zu werden. So kooperiert das Label mit Soulfood, EDEL, ZYX, NEO/Sonic Music, der eigenen Vertriebsfirma BOB-MEDIA sowie international mit ausgewählten Vertriebspartnern.
Als Partnerlabel des Rocklabels Fastball-Music (u.a. Jaded Heart, Tokyo Blade, Blowsight) und im Verbund mit BOB-MEDIA gehört das Nutzen dieses Verbundnetzwerks zum wesentlichen Grundkonzept des Labels. Dabei wird vor allem die hauseigene Vermarktungs-, Audio – und Videoproduktionsabteilung intensiv eingesetzt, um den Bands eine möglichst breit gefächerte Struktur zu bieten.

Angeschlossen an die BOB-MEDIA sind die hauseigenen Verlage BOB-MEDIA und BOB-MEDIA Licensing sowie eine umfassende Lizenzabteilung, die mittlerweile über ein Repertoir von über 10.000 Musiktiteln aller Genres verfügt.